10 Bilder aus dem Estádio do Dragão

4. Spieltag: FC Porto – Maccabi Tel Aviv 2:0 (2:0)
20. Oktober 2015.
Champions League, Portugal.
Estádio do Dragão, Porto.
35.209 Zuschauer.

Das Spiel ist relativ schnell erzählt: Porto ging als klarer Favorit in die Partie, spielte genauso und gewann sie auch folgerichtig mit 2:0. Innerhalb von vier Minuten fielen in der Endphase der ersten Halbzeit die beiden Tore. Vorher war Porto sehr aktiv und schnell vor dem gegnerischen Tor, Maccabi hatte vor allem in der Anfangsphase einige Gelegenheiten, in denen sie aber den Abschluss nicht fanden.

In der zweiten Halbzeit legte sich das Tempo, weil Porto nicht mehr viel machen musste und Maccabi nicht mehr viel machen konnte. Es gab noch ein paar gute Chancen für Porto und einen Lattenschuss, vor dem Tor der Gastgeber war es ziemlich ruhig. Iker Casillas konnte deshalb heute das 51. Champions League-Spiel seiner Karriere ohne Gegentor beenden und ist damit Spitzenreiter unter den Torwärten Europas.

Es waren ziemlich viele Gästefans in der Stadt und im Stadion, die hin und wieder auch mal ganz gut zu hören waren. Unter dem Dach ist das ja auch immer nicht ganz so schwer. Zum Anpfiff gab es ein bisschen Pyro und Rauch, der nicht so richtig abziehen wollte, aber auch nicht großartig in Erinnerung bleiben wird.

Unsere Plätze befanden sich an der Eckfahne direkt neben der Hintertortribüne der Ultrás von Porto. Die waren zwischenzeitlich sehr angenehm in der Lautstärke, sind aber schnell in einen Singsang verfallen, der weder laut noch mitreißend war. Das ganze Stadion hat nur nach den Toren in den Gesang eingestimmt. Ab der 85. Minute machte sich Aufbruchsstimmung breit. Eine Eigenart, die ich nie verstehen werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.