Blogschau Japan

In nich mal mehr vier Wochen ist es schon so weit: unsere Fahrt nach Japan auf den Schienen und dem Wasser beginnt. Die Route bis Shanghai steht ja bereits seit längerem.

Japan

Quelle: open.mapquest.com

Und weil es vielleicht mal langsam an der Zeit wäre, sich um Japan und das, was man dort unternehmen könnte, Gedanken zu machen, habe ich mal ein wenig recherchiert, was meine Bloggerkollegen erlebt haben und empfehlen können.

Michi von Weltspuren.com hat Fünf Tipps für Tokio zusammengestellt, die ich schon auf meiner inneren To-Do-Liste notiert habe. Von einem atemberaubenden Blick über die City bis hin zu Geschäften, die Papiertaschen für den trendbewussten Yuppie (Ist das redundant?) im Sortiment führen, ist einiges dabei.

Von seinen ersten Eindrücken von Tokio, einigen Gedanken über die möglicherweise düstere Zukunft Japans und einer berauschenden Nacht in der sonst so disziplinierten Hauptstadt schreibt Philip in einem absulot lesenwerten Beitrag mit tollen Bildern auf reisedepeschen.de.

Tokio

Auf anekdotique.com berichtet Clemens über den Tsukiji Market, den größten Fischmarkt der Welt, der wohl kurz- bis mittelfristig geschlossen und an einem anderen Ort außerhalb Tokios wiedereröffnet wird. Um die Thunfischauktion, das Highlight auf dem Tsukiji Market, miterleben zu können, sind sehr frühes Auf- und langes Schlange Stehen gefragt. Ob wir gegen 3:00 Uhr aus dem Bett kommen werden, lasse ich an dieser Stelle mal offen.

Im Weltreiseforum findet man neben vielen Tipps ein tolles Portrait über einen 73-jährigen Koch, der das Käse-Fondue in Japan populär gemacht hat und heute noch trotz hohen Rentenalters jeden Tag hinter dem Tresen steht. Außerdem verraten acht Blogger ihre Japan-Highlights – von der Onsen-Kultur über den Fuji-san bis hin zu japanischen Prinzessinnen und deren Wert als Kinderunterhalter.

Gerhard testet auf schienenreisen.net den Fujisan Ldt. Express zum berühmten Mt. Fuji, nimmt auf andersreisen.net den Shinkansen von Osaka nach Hiroshima unter die Lupe und gibt nebenbei viele hilfreiche Tipps zum Zugfahren in Japan. (Linkideen aus dem Weltreiseforum) Auf andersreisen.net findet ihr gefühlte hundert Reiseberichte aus Japan. Ich muss mir nächste Woche erst mal Urlaub nehmen, um die alle zu lesen.

Shinkansen

Auf pixelschmitts Reiseblog gibt es wichtige Tipps zur Nutzung des Japan Rail Pass, der ein Muss für jeden ausländischen Zugreisenden im Land ist. Seit gestern bin ich stolze Besitzerin des Gutscheins, der sich in einen JRP tauschen lässt.

Außerdem schrieb Thomas Pixelschmitt einen bewegenden Beitrag über den die Schrecken der Atombombe und wie diesen im Atomic Bomb Dome in Hiroshima gedacht wird. Dieser Ort sollte wohl auf der Agenda jedes Japan-Reisenden stehen.

Ich musste ziemlich lange suchen, aber schließlich habe ich auch jemanden gefunden, der in seinem Blog von einem Fußballspiel in Japan berichtet. Erik von baedw.de hat im Oktober 2012 das Spiel Yokohama F Marinos gegen Sanfrecce Hiroshima im Nissan Stadium besucht. Sollte es keine großen Verschiebungen im Spielplan geben, werden wir im Juli Sanfrecce Hiroshima in deren Gastspiel bei Vissel Kobe sehen.

Nicht direkt ausführlich, aber dennoch sehr plastisch weiß Moritz auf weltenbummlermag.de über japanische Toiletten zu berichten und gibt seine liebsten Zusatzfunktionen Preis. Ich bin gespannt auf meine Toilettenerfahrungen in Japan, die wahrscheinlich in überfluteten Bädern und verbrannten Körperteilen enden werden. Aber das macht nichts, denn ich habe ja eine Auslandskrankenversicherung.

Welchen Blog habe ich überlesen? Welche Beiträge über Japan gehören hier auf jeden Fall her? Lasst es mich wissen!

Hinweis: Weil ich selbst noch nie in Japan war, stammen Bilder in diesem Beitrag von pixabay.com.

7 Gedanken zu “Blogschau Japan

  1. Hallo Anika,
    vielen Dank für die Erwähnung in dieser tollen Aufzählung. Ich habe mich sehr gefreut. Dir wünsche ich Japan eine tolle Zeit – aber das wirst du in diesem spannenden Land sowieso haben.
    Liebe Grüsse,
    Oli

  2. Hallo Anika,
    danke für die Erwähnung in der Blogschau. Wünsche euch eine wunderschöne Zeit in Japan! Bin schon gespannt auf eure Eindrücke.
    Liebe Grüße
    Michi

  3. Danke für die praktische Aufzählung, Anika! Zugreisen interessiert uns zwar nicht so, wir werden Japan im August per Campervan entdecken – aber den einen oder anderen Tipp können wir da bestimmt noch mitnehmen. Welche Gegenden von Japan wollt ihr denn bereisen, oder ist erst einmal nur das Hinkommen geplant? 😉

    LG
    Jenny

    • Hallo Jenny,
      das klingt auch spannend. Mit dem Camper oder Wohnmobil zu verreisen haben wir auch irgendwann mal vor. Leiht ihr den vor Ort oder seid ihr sowieso gerade damit auf dem Weg gen Osten?

      Wir werden in Japan Kyoto, Hiroshima und Tokio besuchen. Bei drei Wochen Jahresurlaub und zwei Wochen Anreise bleibt leider nicht viel Zeit für mehr. Wisst ihr schon, wohin es geht?

      Viele Grüße
      Anika

      • Liebe Anika, zwei Wochen Anreise plus eine Woche vor Ort – und wie kommt ihr zurück??
        Wir fliegen zeitsparend beide Strecken und haben uns in Tokio einen Campervan gemietet, übrigens bei der einzigen Agentur in ganz Japan, die an „Ausländer“ vermietet (und die entsprechend auch nicht von Japanern geführt wird…). Die komplette Strecke nach Osten zu fahren, den Traum müssen wir uns für „später“ aufheben 🙁

        Ich bin sehr gespannt auf eure Erlebnisse, Zugfahren in Japan steht ja auf jeder To-do-Liste und wir sind schon ein bisschen traurig, dass wir das verpassen…

        LG und gute Reise!
        Jenny

        • Zurück müssen wir leider fliegen. Für eine andere Route bleibt da keine Zeit mehr.
          Ich bin gespannt, inwiefern sich die Wahrnehmung des Landes unterscheidet, je nach gewähltem Verkehrsmittel. Ihr seid in Japan selbst wahrscheinlich viel langsamer und entspannter unterwegs. Auf reisedepeschen.de habe ich letztens einen interessanten Beitrag über das Trampen in Japan gelesen. Demnach scheint das Auto das deutlich weniger genutzte Verkehrsmittel zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *